Gruppen und Kreise

Unsere Gemeindegruppen und -Kreise dürfen sich unter Beachtung des vom Kirchenvorstand beschlossenen Hygienekonzeptes und der "Hausregeln in besonderen Zeiten" wieder treffen. Wenn möglich bei gutem Wetter vorrangig im Kirchgarten oder wenn im Jochen Klepper Haus nur im Saal (max. Belegung: mit Tischen 12, bestuhlt 18) Nur kleinere Besprechungen (bis 5) können auch im gegenüber liegenden Seminarraum stattfinden.

- - - - -
Nebenstehende Übersicht zeigt die aktuelle Planung. Wir hoffen sehr, dass sich alle Veranstaltungen so durchführen lassen, wie geplant. Alle Treffen müssen rechtzeitig vorweg zur Terminabstimmung im Pfarramt, das den Belegungsplan führt, angemeldet sein.
Nachfolgend unsere beschlossenen Hausregeln zu besonderen Zeiten und ein Überblick für die GruppenleiterInnen, was zu beachten ist. Beides hängt im Jochen Klepper Haus aus. Vielen Dank für alle Mithilfe.

Hausregeln in besonderen Zeiten von Corona

Herzlich willkommen in besonderen Zeiten. Damit alle möglichst gut geschützt bleiben, gelten folgende Hausregeln, die wir zu beachten bitten:
1. Wir halten zum Nächsten wenn irgend möglich den Mindestabstand von 1,5 m.
2. Wir tragen auf allen Wegen durchs Haus und im Raum einen MundNasenSchutz. Der MNS darf aber abgenommen werden, wenn man Platz genommen hat auf Abstand.
3. Wir halten uns an die Hygieneregeln. Alle reinigen bzw desinfizieren sich bitte die Hände vor und nach dem Treffen gründlich.
4. Wir sorgen für eine gute (steige) Durchlüftung des genutzten Raumes. Alle 30 Minuten und am Schluss Raum kräftig lüften!
5. Die Treffen dauern nicht länger als max. 90 Minuten.
6. Zur Toilette darf immer nur eine Person. Das Wendeschild an der Toilettentür signalisiert, ob belegt oder frei.
7. Gruppenbildung vor und nach dem Treffen auf dem ganzen Kirchengelände vermeiden.

Als Verantwortliche/r /als Leitungsteam, was muss ich beachten?
1. Vor dem Treffen kontrollieren, ob Möglichkeit zur Desinfektion der Hände im Gruppenraum und in den Toiletten bereitsteht (ggfls nachfüllen)
2. Eine Mehrfachnutzung mehrerer von Materialien ist zu vermeiden. Materialien entsprechend vorher vorbereiten.
3. Die Küche (erst ab August möglich) darf nur von der Gruppenleitung betreten werden.
4. Reinigung aller Kontaktflächen im Anschluss ans Gruppentreffen durch die Leitung. Reinigungsmittel sind im Abstellraum der Küche.
5. Der/die Verantwortliche führt eine Anwesenheitsliste mit Datum und Gruppennamen und wirft diese in den Briefkasten des Pfarramts zur Aufbewahrung für eine evtl. Nachverfolgung. Nach 4 Wochen wird die Liste ungesehen vernichtet.
6. Auf die Beachtung der allgemeinen Hausregeln hinweisen.
7. Rechtzeitig vor dem geplanten Treffen wird der Termin mit dem Pfarramt vereinbart, da immer nur eine Gruppe im Haus anwesend sein kann.

Scroll to top