Willkommen
bei der Evangelischen Kirchengemeinde Illertissen

Wir feiern weiterhin Gottesdienste
in unseren Kirchen

unter Beachtung der aktuellen Regeln.

Unsere Kirchen sind offen für Ihre persönliche Andacht
Christuskirche Illertissen Montag - Freitag von 10-18 Uhr
Versöhnungskirche Altenstadt Montag - Freitag 10-17 Uhr

Gruppen und Gemeindekreise
sind unter Hygieneauflagen wieder möglich
(siehe unter Gruppen und Kreise).

Die Losung von heute

Ihr Berge Israels, siehe, ich will mich wieder zu euch kehren und euch mein Angesicht zuwenden, dass ihr angebaut und besät werdet.

Hesekiel 36,9

Das Himmelreich gleicht einem Hausherrn, der früh am Morgen ausging, um Arbeiter anzuwerben für seinen Weinberg.

Matthäus 20,1

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

Die Jahreslosung

Seid barmherzig wie auch unser Vater im Himmel barmherzig ist.

Lukas 6,36

Liebe Besucher unserer Homepage

die dritte Welle scheint  - Gott sei Dank - gebrochen und wir atmen auf nach einem langen und an unserer Geduld zehrendem Halbjahr im Lock down. Sehen den Sommermonaten mit Zuversicht entgegen. Einem Sommer mit mehr sozialem und gesellschaftlichem Leben - und ersten Schritte hin auch zu mehr Gemeindeleben - zumal, wenn das Wetter mitspielt, viel davon im Freien stattfinden kann.

Nicht nur unsere Gesellschaft,  auch Kirche und Kirchengemeinde vor Ort wie die unsere wird sich ein gutes Stück neu erfinden müssen, weil Beziehungsgeflechte zu lange unterbrochen wurden und Menschen sich nach 1 1/2 Jahren auch entfremdet und entwöhnt haben. Es wird nicht reichen, dass wieder ein jeder/ eine jede seine persönliche Freiheit zurückgewinnt. Wir müssen auch wieder unsere sozialen Fähigkeiten trainieren. Ja sogar an unserer Motivation arbeiten, Beziehungen wieder knüpfen zu wollen.

Da kann Kirche mit ihrem Glauben an den dreieinen Gott das ihre dazu beitragen. Um nicht zu sagen: das ist ihr Thema, ihre Mission. Dazu gehört auch die Neubesinnung auf die biblische Kraft mit ihrer Vision von Kirche, um daraus einer Kirche Gestalt zu geben, die Zukunft hat.

Miteinander Kirche sein beginnt damit, es Gott zu glauben, dass wir  ihm - ein jeder/ eine jede - heilig sind: "Ich glaube an den Heiligen Geist, (und ihm) die heilige christliche Kirche..." so unsere Glaubensbekenntnis. Kirche ist vor aller konkreten Gestalt und allem menscheln in ihr, allem Gelingen und Versagen, zunächst eine geistliche Größe, Glaubenssache, weil ein Wirken des Hl. Geistes.

Kirche sein bedeutet dann aber auch, diese Vision Jesu miteinander so leben zu wollen, wie wir sie ihm glauben. Auch aus Überzeugung, dass so am besten die größtmögliche individuelle Freiheit gelingt, wo wir uns gegenseitig auf erbauen in einem Hl. Geist der Nächstenliebe zum gegenseitigen Nutzen ( Eph 2).

Oder im paulinischen Bild gesprochen - indem wir uns als Glieder am Leib Christi begreifen, in den uns Gott in der Taufe eingefügt hat.  Zu einem Leib (einer Körperschaft/einer Gesellschaft) in dem (der) jeder mit dem was er ist und kann gebraucht wird und dafür auch jede/r Nutznießer dessen sein wird, was die anderen einbringen. Weil - im Bild gesprochen - das einzelne Glied nur in einem gesunden Körper lebendig sein kann und wird.(1. Kor 12). Das gilt im Kleinen - als Kirchengemeinde vor Ort - wie im Globalen - als Weltgemeinschaft der Nationen.

Meine Hoffnung ist: dass wir als Christen und Gemeinde zeichenhaft Jesu Vision leben können, eine Kirche, die auf das Gleichgewicht achtet von individuellen Freiheiten/Rechten und einer Solidarität, die nicht nur nach Gerechtigkeit für mich fragt wegen erlittener Ungerechtigkeit, sondern nach einer Mitmenschlichkeit und Solidarität, die von Gottes besserer Gerechtigkeit geprägt ist, und einher geht mit unverdienter Gnade und Erbarmen für den in Not.

Dass wir als Christen bereit sind, uns selbst mit unseren Bedürfnissen auch einzuordnen und zu relativieren, d.h. in Beziehung zu setzen zu der Not der anderen - wie die Glieder am Leib Christi.

Zur Stärkung eines solchen Geistes des Miteinanders, zu dem uns Gottes Hl. Geist motiviert, wollen unsere Gottesdienste beitragen wie auch alle unsere Treffen, Begegnungen und Veranstaltungen, die in nächster Zeit hoffentlich wieder mehr möglich sein werden und zu denen wir Sie ganz herzlich einladen.

Ihr Pfarrer Hans-Joachim Scharrer

Scroll to top